BILDER - AKTIONEN 2009

 

 Sternsingeraktion

Prächtige Gewänder, funkelnde Kronen und leuchtende Sterne: Am 06.01.02009, von 11.30 Uhr bis in die Nachmittagsstunden waren die Sternsinger der Pfarrgemeinde Thundorf, Rothhausen und Theinfeld wieder in den Straßen unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+09“ brachten sie als die Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt.

Rothhäuser Sternsinger gaben 70 Euro  für die Talentaktion!

 

 

Das Spiel ist ein Quell der Kraft

macht Spaß und ist nicht nur für Kinder wichtig. Aus diesem Grund fand heute am11.01.2009 ab 13.00 Uhr ein Spielenachmittag im Sportheim Rothhausen statt.

In diesem Jahr war Herr Michael Keim eingeladen. H. Keim ist ein ausgebildeter Spiele- und Theatertrainer. Er hat uns aktuelle Spiele vorgestellt, mit uns gespielt und auch eigene Spiele zum Kennenlernen mitgebracht.

Der Familienkreis Rothhausen  lud alle jungen und alten Spieler und Spielerinnen unserer Pfarreiengemeinschaft, zwischen 1 Jahr und 99 Jahren ein. Diesem folgten auch zahlreiche Familien aus Rothhausen und Thundorf wie die Bilder zeigen.

 

 

 

„ Weidengeflecht für Haus und Garten“.

Heute am 07.03.2009 fand bei leichtem Nieselwetter in der Rothhäuser Turnhalle im Rahmen des Aktionsprogramms „ Dorfkirche mit Zukunft“, ein Flechtkurs statt.

Veranstaltet und durchgeführt wurde der Workshop von Frau Elisabeth von Ponickau- Grünewald (Korbmacherin) aus Rothhausen. Die 1. Gruppe fand von 9.30 Uhr bis ca. 12.30 Uhr statt. Die 2. Gruppe war dann  von 13.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr eingeladen.

Beide Gruppen waren mit 13 Erwachsenen und 3 Kindern hoch motiviert und mit viel Einsatz bei der Sache, was dann auch in der  Auswahl von kleinen Gartensteckern, Rankhilfen, Weidenkugeln und Kranzkörben  aus ungeschälten Weiden zum Ausdruck kam. Hier können einige Fotos der Aktion angeschaut werden.

Wir freuen uns über das Engagement für die Talentaktion unserer Kirche von Frau Elisabeth von Ponickau- Grünewald  und bedanken uns ganz herzlich für die geleistete Arbeit.

Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung

 

Sonntagsblatt, Nachrichten aus Rothhausen

 

 

 

 

Die Altpapiersammlung zu Gunsten der

Kirchenrenovierung

war am 28.03.2009 durch großen Einsatzwillen der Mädchen und Jungs der Dorfjugend Rothhausen geprägt!

Das Wetter konnte den fleißigen Altpapiersammlern nichts anhaben und so wurde ein großer Container mit so manchem Papiersammelgut befüllt.

Nach geleisteter Arbeit trafen sich alle Helfer zu einer verdienten Brotzeit im Rothhäuser Feuerwehrhaus.

Die Thundörfer, Theinfelder und  Rothhäuser Gemeindemitglieder haben viel Papier für die Dorfkirche mit Zukunft gesammelt.

Wir bedanken uns bei den vielen fleißigen

Papiersammlern in Thundorf, Theinfeld und Rothhausen. Bei dieser Sammlung sind in Rothhausen 7,040 to und in Thundorf und Theinfeld insgesamt 5,380 to zusammengekommen. Vielen Dank.

 Ein großes Dankeschön auch an alle Ministranten in Rothhausen, die bei strömenden Regen bis zum Schluss durchgehalten haben.

 Allen ein großes Dankeschön!

Abschließend bedanken wir uns bei allen Altpapiersammlern und Helfern  ganz herzlich für die geleisteten Arbeit und Unterstützung.

Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung

Hier stellvertretend für alle Helfer einige Fotos.

 

 

  Wir setzen uns bei einem interessanten Vortrag von Günter Saar mit dem Bau unserer Kirche auseinander,

 war das Thema.

 Kirchenbau 1924 „Eine große  Herausforderung“.

Günther Saar konnte mit gut sortiertem und fundierten Wissen den Fragen nachgehen.

Folgendes beschäftigte die Gäste und Zuhörer am Sonntag den 29.03.2009, ab 18.00 Uhr in der  Kath. Kirche Rothhausen.

- Wie haben die Menschen zu dieser Zeit gedacht?

- Was waren die Beweggründe in dieser Zeit eine Kirche zu bauen?

- Wie war die wirtschaftliche Situation?

 

Wir möchten uns bei Günther Saar für sein unerschöpfliches Wissen über Rothhausen, seinen Bewohnern und der Dorfkirche ganz herzlich bedanken, und würdigen die geleistete Arbeit.

Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung

 

Ein großer Erfolg,

das war das Pfarr- Gemeindefest in Rothhausen mit der ersten Ministrantenolympiade.

Die Einstimmung wurde am Sonntagmorgen mit dem Gottesdienst, durch Pfarrer Sonny mit dem Rebstock als Symbol durchgeführt. Dabei begleitete die Gruppe „Funtasy“ musikalisch den Gottesdienst.

Die Verpflegung im Anschluss ließ keine Wünsche offen. Das Muttertagsmittagessen in seinen verschiedenen Variationen wurde durch unser Super Servicepersonal in meisterhafter Manier geplant, organisiert und durchgeführt.

Dazu ein dickes Lob an alle Frauen und Männer die teilweise ohne Pause ihren Dienst für die  Gemeinschaft geleistet haben.

Die Ministranten Olympiade am Nachmittag wurde zu einem richtig gut besuchten mitreißenden Wettkampf mit immer neuen Steigerungen. Das zeigte sich durch das Anfeuern der Fangemeinden der Mannschaften und den Ergebnissen der Wettkämpfer.

Durch ein kaum noch steigerungsfähiges Stechen wurde die Olympiade zum glanzvollen Ende gebracht.

Ab 18 Uhr sangen in der Schulturnhalle der Gospelchor,  „ Voice of Glory“. 

Am Montag den 11.05.2009 fand ein Vormittag für alle Generationen statt. Die Grundschule Rothhausen bot den zahlreichen Gästen ein buntes Programm zum Thema Frühling.

Abschließend sei nochmals allen Helfern, die vor, während und nach der Feier  tätig waren, gedankt!

Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung

              

Bilder 1    Bilder 2   Bilder 3   Bilder 4

Film  

das groeßte Weihrauchfass

Dorfkirche mit Zukunft als Miniaturausgaben

 

Die Altpapiersammlung zu Gunsten der

Kirchenrenovierung

war  in der Pfarrei Thundorf mit Rothhausen und Theinfeld am Samstag den 27.06.2009, ab 09.00 Uhr angesetzt.

Mädchen und Jungs der Ministranten aus Rothhausen stellten auch dieses Mal großen Einsatzwillen   in den Dienst der Kirche mit Zukunft!

Es wurden 2 große Container mit so manchem Papiersammelgut befüllt.

Hier stellvertretend für alle Helfer einige Fotos.

 

Nach geleisteter Arbeit trafen sich alle Helfer zu einer Wurstbrötchen -  Brotzeit im Rothhäuser Feuerwehrhaus.

Die Thundorfer, Theinfelder und  Rothhäuser Gemeindemitglieder haben viel Papier für die Dorfkirche mit Zukunft gesammelt!

Allen ein großes Dankeschön!

Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung

 

 

 

Wir wollten mit unserer „1. Großen Tröpfchenmesse“, einer Verkaufsausstellung  für hausgemachte Tröpfchen aller Art, auf die Schätze  in Gottes wunderbarer Natur aufmerksam machen.

WIE WIR DAS GEMACHT HABEN?

SEHEN SIE SELBST!
 

 

 

 

 

 

 

Wendelinusfest 17.10.2009

 

Heiliger Wendelin

                         Mel. VL 468

 

1.    Dich, Gott, wir wollen ehren im heil´gen Wedelin und deinen Ruhm stets mehren in kindlich frommen Sinn. Bewahrt vor Not und Sünden in Wendels treuer Hut, wir Jesus Macht verkünden den Armen frohgemut. 

2.    Im lichten Glanz der Jugend erstrahlt der Fürstensohn, ein Vorbild uns´rer Jugend, ihr Hirt und Schutzpatron. Behüte vor Gefahren der Jugend Blütezeit: Herr, wolle doch bewahren ihr Herz vor eitler Freud! 

3.    Sankt Wendelin, entsprossen aus königlichem Stamm, hat früh´ sein Herz erschlossen der Lieb´ zum Gotteslamm. Den Kreuzespfad, den rauen, er wallt´ hier in Geduld, um ewig dort zu schauen das Lamm voll Gnad? Und Huld. 

4.    Ihm, der, die Kron´ verschmähend, ein armer Hirte ward, im nahten Mönche flehend: die Mitra seiner harrt´. Nach seinem Beispiel trachten wir nicht nach Ehr´ und Geld, hoch wollen wir nur achten, was dir, o Gott, gefällt: 

5.    Von Gotteslieb entzücket schon hier im Tränental, ward Wendels Seel entrücket zum ew´gen Freudenmahl. Hilf, Herr auch uns´rer Seele, dass sie von dir nicht weich´, als Braut sie dir vermähle, dereinst im Himmelsreich.   

 Legenden und Geschichten des heiligen  Wendelin

 

Texte von & mit Pfarrer Breitenbach   

Am 25.10.2009 um 18.00 Uhr, in der Kath.  Kirche Rothhausen. Musik und Texte , die der Seele gut tun. Eine Veranstaltung, die man sich nicht entgehen lassen sollte, mit Pfr. Roland Breitenbach (Texte) und Diakon Stefan Philipps (Musik). Leider wurde der Diakon krank und konnte die Texte des Pfarrer Breitenbach nicht mit Musik  begleiten.  Im Anschluss an die „Geschichten die das Leben schrieb“ wurden alle Besucher recht herzlich zu einem kleinen Imbiss und Umtrunk im Kirchenhof eingeladen. Vielen Dank an das Serviceteam!

 

 

Jutta Wieczorek

 , ihr Lebensmotto lautet „ Musik leben“ und einer Ihrer Musikschwerpunkte sind Gospel- und Kirchenlieder in Solokonzerten. Sie ist mit ihrem Konzert der musikalische Höhepunkt unseres Aktionsplanes 2009 .

BILDER

            

Rothhausen: Eine mit 135 Personen voll besetzte Kirche bescherte der Auftritt von Jutta Wieczorek der Aktion „Kirche mit Zukunft“. Diesen Auftritt hatte die Blues-Sängerin zum Anlass genommen, um einen weiteren Beitrag zur Kirchensanierung zu leisten.

Frau Wieczorek sang einige ihrer besten Lieder: 

  • „Er ist da“ oder „Du bist Du“ und „Hörst Du wie dein Engel singt“

  •  „With A Little Help From My Friends“.

  •  „When the Saints Go Marching In“

  •  „Good News“,

  •  „He´s Got The Hole World“

  •  „Down By The Riverside“ überzeugen.

Nach der Zugabe mit „Bridge over Troubled Water“ entließ das Puplikum Jutta Wieczorek in den wohlverdienten Feierabend.  

Ab 29. November geht Jutta Wieczorek auf Tournee. Sie ist bundesweit mit 20 Auftritten im Ensemble mit Joan Orleans und zwei Solo-Auftritten in Nürnberg unterwegs.

 

 

Bilder vom Stand der Aktion Dorfkirche mit Zukunft

bei der Dorfweihnacht in Thundorf am 21. & 22. 12.2009

 

 

3. Adventssonntag 2009

Am 13.12.2009, um 10.00 Uhr war es wieder in der Kath. Kirche Rothhausen soweit.

Ein Familiengottesdienst für groß und klein, alt & jung wurde unter der Leitung unseres Pfarrers Pater Sony durchgeführt.

Unterstützt wurde er vom ökomen. Kinderchor Maßbach unter der  Leitung von Bianca Greubel.

Die Kommunionkinder aus Rothhausen und Thundorf  trugen ihre Fürbitten vor.

Durch den Familienkreis erstellte Wunschzettel, die in Papyrusrollenform gestaltet waren, wurden am Ende des Gottesdienstes an jeden Teilnehmer verteilt. Darauf standen verschiedene Wünsche, die jeden auf die besinnliche Vorweihnachtszeit einstimmen sollten.

Die Kirche war an diesem Sonntagvormittag gut besucht. Im Anschluss an den Gottesdienst wurden Plätzchen, Christstollen, selbst gemachte Liköre und  Marmeladen für die Aktion Dorfkiche mit Zukunft verkauft.

 

Einen großen Dank an alle Helfer!

 

Die Redaktion der Internetseite "Kirchenrenovierung Rothhausen"

 

AKTION "DORFKIRCHE MIT ZUKUNFT“

Weihnachten in Rothhausen

Nach der guten Stimmung und der großen Annahme der Rothhäuser Bevölkerung im letzten Jahr fand auch  am 24. Dezember 2009 ab 16.30 Uhr wieder ein kleiner Umtrunk am Dorfplatz an der Linde statt.

 Angeboten wurden außer Glühwein und Tee wieder selbstgemachtes Gebäck  sowie heiße Würstchen. Zur Einstimmung auf den Heiligen Abend unterhielt Sie die Lauertalkapelle Rothhausen ab ca. 17.00 Uhr mit weihnachtlichen Liedern. 

Der Erlös kam ausschließlich der Aktion "Dorfkirche mit Zukunft - St. Ägidius Rothhausen" zugute. 

für die rege Teilnahme bedanken sich

 Nadine, Renate, Bettina & Ilona

 

Einen großen Dank an alle Helfer!

 

Die Redaktion der Internetseite "Kirchenrenovierung Rothhausen"

zur Startseite